Oster-Lämmchen

Oster-Lämmchen & Häschen mit Aprikosen und Streuseln

Hallo ihr Lieben,

da die Zeit ja bekanntlich wie im Flug vergeht, steht jetzt schon wieder Ostern vor der Türe. Wir alle freuen uns zu Ostern auf Hefeteiggebäcke, bunte Ostereier, Rübli-Kuchen und die gemeinsame Zeit mit der Familie. Dieses Jahr gibt es neben dem klassischen Osterzopf auch noch fluffige Streuselschnecken mit Aprikosen im Oster-Look als Lämmchen und Häschen. Sehen die nicht süß aus?

Hefeteig gehört ja zu meinen Lieblings-Teigen, da er so vielseitig einsetzbar ist und man wunderschöne, aber vor allem köstliche Dinge daraus zaubern kann. Sowohl süß als auch herzhaft ist Hefegebäck einfach immer der Hit. Dieses Jahr wollte ich neben dem klassischen Osterzopf oder -brot noch eine neue, süßere Variante auf die Kaffeetafel bringen. Das ist mir mit den Osterlämmchen und -häschen doch wirklich gelungen, findet ihr nicht?

Die Hefeteilchen sind auch gar nicht schwer zu machen, ihr benötigt lediglich etwas Zeit, damit der Hefeteig ruhen kann und anschließend im Ofen schön fluffig aufgeht.

Die Warte- bzw. Gehzeit des Teiges wird einfach überbrückt, indem man währeddessen die Streusel herstellt. Ich konnte mich nicht zwischen hellen und dunklen Streuseln entscheiden, deshalb habe ich einfach beides zubereitet. So könnt ihr eine Herde von Lämmern und Hasen herstellen, die alle unterschiedlich aussehen. Dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vielleicht gibt es ja ein „schwarzes Schaf“ in eurer Familie…welches Lamm dieses Familienmitglied zu Ostern bekommt, ist dann ja wohl ganz klar 😛

Für die Lämmer brauch ihr:

  • einen Körper: der sollte ca. 48g schwer sein
  • einen Kopf: der sollte ca. 10g schwer sein
  • jeweils ein kleines Ohr und 2 Beinchen

Für die Häschen braucht ihr:

  • einen Hasenausstecher von ca. 10x9cm, z.B. diesen von Kaiser [Werbung unbeauftragt/unbezahlt] und ein Nudelholz zum Ausrollen des Teiges
  • ca. 45-50g schwere ausgestochene Häschen

Wenn die Hefeteilchen dann leicht goldbraun aus dem Ofen kommen, sollten sie gleich genascht oder zumindest noch am selben Tag gegessen werden… was bei diesem Köstlichkeiten auch wirklich gar nicht schwer ist, die sind schneller weg als ihr schauen könnt. 😀 Wer sie doch einen Tag zuvor backen möchte, besprüht sie kurz vor dem Verzehr mit etwas Wasser und bäckt sie nochmals kurz im Ofen auf, dann schmecken sie wie frisch gebacken.

Ich würde sagen: Ostern kann jetzt definitiv kommen. Backt die Lämmchen und Häschen nach und genießt die Oster-Feiertage mit eurer Familie!


Oster-Lämmchen & Häschen

Streuselschnecken mit Aprikosen als Oster-Lämmer und Hasen

Zutaten

    Für den Hefeteig:
  • 220ml lauwarme Milch
  • 7g Trockenhefe od. 25g frische Hefe
  • 100g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 500g Mehl (Typ 550)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 60g weiche Butter
  • Für die hellen Streusel:

  • 75g Mehl
  • 75g Zucker
  • 50g weiche Butter
  • Etw. Vanilleextrakt
  • Für die dunklen Streusel:

  • 75g Mehl
  • 13g Kakao
  • 50g Zucker
  • 50g Butter
  • Etw. Vanilleextrakt
  • Außerdem:

  • 1 Dose Aprikosen
  • 15 Schokotröpfchen
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Anweisungen

  1. Für den Hefeteig die Milch, Hefe und Zucker in einer Schüssel verrühren und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Mehl, Salz, Vanilleextrakt, Ei und Butter hinzufügen und alles etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 90 Minuten gehen lassen, bis der Teig die doppelte Größe erreicht hat.
  2. Währenddessen für die hellen und dunklen Streusel jeweils alle Zutaten in eine Schüssel geben und solange vermengen, bis eine streuselige Masse entsteht. Anschließend bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  4. Variante Lämmchen:

  5. Vom Teig 15 ca. 48g schwere Teile für den Körper der Lämmchen und 10g schwere Teile für den Kopf abstechen, rundschleifen und etwas entspannen lassen.
  6. Anschließend 5 Körper-Kugeln mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, die Kugeln plattdrücken und in der Mitte eine Kuhle formen, sodass ein schmaler Rand entsteht.
  7. Den Kopf etwas oval formen und vorsichtig an den Körper drücken. Aus dem Teig-Rest nun jeweils ein kleines Ohr und 2 Beinchen formen und ebenfalls andrücken.
  8. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Lämmer damit bestreichen. Eine Aprikose die Körpermulde legen und ein Schokotröpfchen als Auge in den Kopf drücken. Zum Schluss die hellen und dunklen Streusel nach Belieben auf den Lämmchen verteilen.
  9. Variante Häschen:

  10. Für die Häschen einfach den Hefeteig ausrollen und ca. 45-50g schwere Hasen ausstechen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ebenfalls eine kleine Mulde in den Hasenbauch drücken.
  11. Aus dem Teig-Rest kleine Kugeln formen und als Bommel an die Häschenhintern drücken. Mit der Eier-Milch bepinseln, eine Aprikose in die Bauch-Mulde legen, ein Schokotröpfchen als Auge in den Kopf drücken und die Streusel auf den Häschen verteilen.
  12. Fertigstellung:

  13. Die Hefeteilchen im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

    Tipp:
  • Die Streuselmenge reicht für mehr als 15 Hefeteilchen. Wer weniger haben möchte, nimmt nur jeweils die halbe Menge. Ich habe die Streusel-Reste einfach zu einem glatten Teig verknetet, kleine Häschen ausgestochen und somit gleich noch Oster-Plätzchen gebacken.
  • Die Hefeteilchen schmecken frisch am besten, daher sollte man sie noch am selben Tag genießen. Falls man sie doch am nächsten Tag noch essen möchte, einfach mit etwas Wasser besprühen und nochmals kurz im Ofen bei 180°C für ca. 3 Minuten aufbacken, dann schmecken sie wieder wie frisch.
  • Hefegebäck lässt sich auch super einfrieren. Die Teilchen einfach komplett auskühlen lassen, luftdicht verpacken, einfrieren und bei Bedarf aus der Tiefkühltruhe holen und wieder aufbacken.


Kommentar verfassen