Käse – Sahne – Torte

Käse-Sahne-Torte mit Mandarinen

Hallo ihr Lieben,

was sind eure Lieblings-Tortenklassiker? Es gibt Torten, die jeder gerne mag und die immer gehen. Für mich persönlich steht die Käse-Sahne-Torte ganz oben auf der Liste der Klassiker, die jeder gerne isst.

Als letzte Woche die Grade auf dem Thermometer in die Höhe kletterten und sich die ersten Anzeichen des Frühlings bemerkbar machten, stand mir sofort der Sinn nach meiner absoluten Lieblings-Käse-Sahne-Torte vom Bäcker meines Vertrauens. Normalerweise lautet meine Devise ja immer: „Selbstgemacht schmeckt besser als gekauft“, aber bei dieser Käse-Sahne trifft genau das Gegenteil zu. Sie ist die Allerbeste, die ich jemals gegessen habe. Und egal wie viele Rezepte ich bisher ausprobiert habe, keine konnte meiner Lieblings-Käse-Sahne auch nur annähernd das Wasser reichen.

Deshalb habe ich versucht dem Bäcker das Rezept zu entlocken , aber natürlich hatte ich dabei leider kein Glück. Immerhin ist er für seine Käse-Sahne-Torten stadtbekannt und kann ja schlecht sein Geheimnis verraten und sich somit sein Geschäft vermiesen. Also musste Frau Seelenschmaus eben selbst den Schneebesen schwingen und solange herumtüfteln, bis die Käse-Sahne genauso gut schmeckte wie beim Traditionsbäcker.

Nun kann ich mit Stolz verkünden, dass es mir gelungen ist. Die Torte schmeckt! Und zwar ganz genauso, wie meine Lieblings-Käse-Sahne. So herrlich leicht und fruchtig, aber dennoch cremig und zartschmelzend. Einfach perfekt für den Frühling.

Fluffiger Biskuitteig, Mandarinen und eine Quark-Sahne-Creme, wenn das nach Musik in euren Ohren klingt, dann backt den Torten-Klassiker unbedingt nach. Vielleicht findet sich für die Torte ja noch ein Plätzchen auf eurer Oster-Kaffeetafel oder auch einfach so für zwischendurch. Ich jedenfalls könnte sie immer essen! 😉

Lange Rede, kurzer Sinn: nun verrate ich euch das Rezept für die beste Käse-Sahne, die iht jemals gegessen habt und essen werdet! Ich bin schon sehr gespannt, ob sie euch genauso gut schmeckt wie mir.


Käse-Sahne-Torte

Käsesahnetorte mit Mandarinen

Zutaten

    Für den Teig:
  • 3 Eier
  • 3-4 EL heißes Wasser
  • 150g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 110g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 1 ½ TL Backpulver
  • Für die Creme:

  • 500g Magerquark
  • 200g Ricotta
  • 200g Zucker
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • Abrieb ½ Zitrone
  • 500g Sahne
  • 7 Blatt Gelatine
  • Für die Fertigstellung:

  • 2 Dosen Mandarinen (leicht gezuckert)
  • Puderzucker

Anweisungen

  1. Backofen auf 190°C vorheizen, eine 28cm Ø Springform am Boden gut fetten.
  2. Für den Teig die Eier kurz auf höchster Stufe anschlagen, dann auf eine niedrigere Stufe zurückschalten, das heiße Wasser dazugeben, den Zucker einrieseln lassen und das Vanilleextrakt hinzufügen. Die Masse auf der höchsten Stufe mindestens 10 Minuten sehr schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, zur Teigmasse sieben und kurz unter die Teigmasse heben.
  3. Den Teig in die Springform füllen und ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, vom Springformrand lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  4. Den ausgekühlten Boden einmal waagrecht durchschneiden, sodass zwei dünne Tortenböden entstehen. Den unteren Boden mit den abgetropften Mandarinen belegen und anschließend einen Tortenring um den Boden schließen.
  5. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Magerquark mit Ricotta, Zucker, Vanilleextrakt und Zitronenabrieb in einer Rührschüssel glattrühren. Die Gelatine leicht ausdrücken und in einer Tasse in der Mikrowelle auf mittlerer Hitze einige Sekunden erwärmen, bis sie sich auflöst (sie darf auf keinen Fall zu heiß werden!).
  6. Nun 3 EL der Quarkmasse abnehmen und mit der Gelatine verrühren. Das Gelatinegemisch unter Rühren zur Quarkmasse hinzugeben und zügig glattrühren. Die Sahne steifschlagen und unter die schon leicht angedickte Creme heben.
  7. Die Creme auf dem mit Mandarinen belegten Tortenboden verteilen, glattstreichen und mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) kühlstellen.
  8. Den Tortenring vorsichtig von der Torte lösen. Den oberen Boden gleichmäßig in 16 Stücke schneiden, auf die Creme legen und ganz leicht andrücken.
  9. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Tipp: Wer keine Mandarinen mag, kann sie durch Aprikosen ersetzen oder lässt sie einfach weg.
[/Recipe-notes]


Kommentar verfassen