Beste-Reste-Spätzlepfanne

Beste-Reste-Spätzlepfanne

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr habt die Feiertage gut überstanden und hattet alle eine schöne, erholsame Zeit mit euren Liebsten. Nachdem es hier über Weihnachten doch recht still war, da auch ich die Zeit mit meiner Familie in Ruhe genießen wollte, geht es nun wieder richtig los!

Schnelle Resteessen sind doch meist die Allerbesten, findet ihr nicht? Und bestimmt habt ihr auch alle noch Einiges von der Weihnachtsschlemmerei übrig, das ihr nicht einfach wegwerfen wollt? Zum Beispiel Geschnetzeltes und Gemüse vom Raclette oder Spätzle vom Weihnachtsbraten? Dann habe ich nun genau das Richtige für euch: meine Beste-Reste-Spätzlepfanne.

Die Spätzlepfanne gibt es hier sehr oft montags oder dienstags, wenn es super schnell gehen muss und sowieso noch Spätzle vom Sonntagsessen übrig sind. Einfach Fleisch und Gemüse nach Belieben in eine Pfanne werfen, Spätzle dazu und fertig ist das perfekte Essen. Einfach eine super Resteverwertung, immer wieder sehr beliebt und absolut wandelbar, je nachdem, welches Gemüse ihr verwendet. Da könnt ihr wirklich erfinderisch werden und einfach alles aufbrauchen, was der Kühlschrank so hergibt. Ich könnte mir die Pfanne auch gut als Pasta-Gericht vorstellen, falls ihr keine Spätzle mögt oder Zuhause habt.

Wenn ihr also vom Raclette oder eurem Weihnachtsessen noch Reste habt und nicht wisst, was ihr damit machen sollt, dann probiert doch gleich heute die Pfanne aus. Lasst mich wissen, wie es euch schmeckt! 🙂


Beste-Reste-Spätzlepfanne

Schnelle Spätzlepfanne zur Resteverwertung

Zutaten

    Für 3-4 Personen:
  • 500g Schweinefilet oder Hähnchenbrust, geschnetzelt
  • Salz, Pfeffer, etwas Paprika
  • 2 EL Öl
  • 100g Schinkenwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 200g Brokkoli
  • 400g Champignons
  • 1 rote oder gelbe Paprika
  • 10g Butter
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 500g fertige Spätzle (selbstgemacht oder gekauft)
  • ½ Glas Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Schuss Sojasoße
  • 1 Prise Knoblauchpulver

Anweisungen

  1. Fleisch in feine Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika gut würzen, durchmischen und kurz durchziehen lassen. Währenddessen die Zwiebel fein würfeln. Die Karotten, Champignons und Paprika in Scheiben schneiden und die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Öl in eine Wokpfanne geben, das Geschnetzelte darin goldbraun anbraten, wieder herausnehmen, wenn das Fleisch gar ist und zur Seite stellen.
  3. Anschließend die Zwiebeln und die Schinkenwürfel in dieselbe Pfanne geben und kurz andünsten. Dann die Karotten, Brokkoli, Pilze und zuletzt die Paprika hinzugeben und solange mit der Butter anbraten, bis das Gemüse fast gar ist.
  4. Die fertigen Spätzle kurz in der Mikrowelle erwärmen und zusammen mit dem Fleisch unter das Gemüse mengen. Ein halbes Glas Gemüsebrühe dazugeben, alles gut vermengen und gut mit Salz, Pfeffer, einem Schuss Sojasoße und etwas Knoblauch würzen. Jetzt die Lauchzwiebeln noch kurz mit dünsten, nochmals abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.


Tipp: Das Gemüse kann nach Belieben ausgetauscht werden. Nehmt einfach alles, was euch schmecht und der Kühlschrank gerade so hergibt.


Kommentar verfassen